Obstpressen

Wir pressen wieder!

Ab Ende August 2019 pressen wir wieder jeden Freitag und Samstag bis Ende Oktober.

Aufgrund der großen Obstmengen in diesem Jahr bitten wir um rechtzeitige Anmeldung (14 Tage vorher).

Inhaltsverzeichnis:

Terminabsprache | Obstannahme | Waschen | PressenPasteurisierenAbfüllen | Preisliste
Apfelblüte

Neben dem Verkauf unserer eigenen Säfte bieten wir Ihnen auch an, Ihr eigenes Obst zu hochwertigem Saft zu verarbeiten.

Wir pressen Ihre Äpfel, Birnen („hartreif“) und Quitten nach unserem verantwortungsvollen Standard. Sie können sich sicher sein, den Saft Ihrer eigenen Ernte zu genießen.

Ihre Vorteile:

  • Sie wissen, woher der Saft stammt und zwar vom eigenen Baum
  • Wer nicht spritzt, hat keine Rückstände im Saft
  • Sauber geerntet ergibt eine unvergleichbare Qualität

TIPP:
Je mehr Sorten Sie mischen, desto aromatischer wird Ihr Saft !

Und so funktioniert es:

Terminabsprache

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns, bevor Sie Ihr Obst ernten! Nennen Sie uns die Obstart sowie die grob geschätzte Menge, da wir erst ab einer Mindestmenge von 50 kg für Sie pressen können. Wir möchten Sie bitten, keine zu großen Gebinde (max. 30 kg) zu verwenden.

Ihr Obst pressen wir in der Zeit von September bis Oktober immer freitags und samstags und der Saft kann direkt nach dem Abfüllen wieder abgeholt werden.
Wir bitten um telefonische Vereinbarung eines Termins für die Anlieferung Ihres Obstes. Sie erreichen uns täglich ab 14.30 Uhr unter Telefon (0 87 62) 73 85 75.

Obstannahme

Nach Terminvergabe können Sie am Donnerstag davor ab 15:00 Uhr Ihr Obst bei uns anliefern. Jeder Kunde bekommt einen „Laufzettel“, der Ihre Ware die komplette Produktion bis zum fertigen Saft begleitet. Um aus Ihrem Obst einen hochwertigen Saft gewinnen zu können, benötigen wir hierbei auch Ihre Unterstützung: - Das Obst muss reif, gesund und sauber gebracht werden - Überreifes Obst, insbesondere Birnen, lassen sich schlecht pressen und wir erreichen für Sie eine deutlich geringere Saftausbeute - Sie können Ihre Bäume auch leicht schütteln, die dabei entstehenden Druckstellen sind kein Problem. Achten Sie aber auf eine baldige Verarbeitung (ca. 3 Tage vor Ihrem bereits ausgemachten Termin!) - Verzichten Sie auch auf das Ausschneiden von Druckstellen, denn an diesen Schnittstellen entstehen sehr schnell Keime, welche das Obst noch schneller verderben lassen. - Obwohl das Obst in unserer Waschanlage gründlich gereinigt wird, sollten Sie darauf achten, dass es frei von Erde und sonstigen Anhaftungen (z.B. Gras, Blätter) ist. - Stark verschmutztes und fauliges Obst wird nicht angenommen.

Waschen / Zerkleinern

Über ein Förderband wird das Obst jedes einzelnen Kunden in die Waschtrommel befördert. Auf dem Band wird von uns nochmals, eventuell übersehenes faules Obst aussortiert. Nach der gründlichen Reinigung geht es anschließend im Obstmuser, wo Ihr Obst nun zu Maische gemahlen wird.

Pressen

Die Maische wird portionsweise auf die Packpresse gegeben, wo mit Hilfe von hydraulischem Druck der Saft aus der Maische gepresst wird. Dieser wird sogleich vorgefiltert und in einzelnen Behältern bis zur weiteren Verarbeitung zwischengelagert.

Pasteurisieren

Wir arbeiten nicht mit einem Durchlauferhitzer, was den Vorteil für Sie hat, dass durch die etwas „längeren“ Wartezeiten des Saftes sich Trübstoffe absetzen können, die sonst durch aufwendiges Zentrifugieren herausgefiltert werden müssten. In Edelstahltanks wird der Saft dann auf 78°C erhitzt. Dabei werden keine Konservierungsmittel oder Zusatzstoffe zugesetzt.

Abfüllen

Der heiße Saft wird sofort nach Erreichen der 78°C zu unserer Abfüllmaschine gepumpt. Hier wird er in dem zuvor vakuumierten Beutel so gut wie luftfrei abgefüllt.

Warum verwenden wir Beutel (Bag-in-Box) statt Flaschen ?
Dieses Bag-in-Box-System besteht aus einem luftdichtem PE-Beutel mit integriertem Zapfhahn. Nach dem "ersten Zapfen" ist die Saftbox hinten ca. 5 cm höher zu stellen. Ein geeigneter Bag in Box-Ständer leistet hier gute Dienste. Beim Saftzapfen schrumpft der PE-Beutel im Karton bis zur Restentleerung in sich zusammen. Entscheidend für die Haltbarkeit des Saftes ist nun, dass die angebrochene Saftbox nicht mehr aufgestellt (umgedreht oder gekippt) wird! Es muss immer Saft am Auslaufhahn anliegen! Da dann kein Lufteintritt möglich ist, hält sich der Inhalt nach Anbruch auch ohne Kühlung bis zu 3 Monaten. Ungeöffnet beträgt die Haltbarkeit des Fruchtsaftes ohne Kühlung circa 1 Jahr.

Wichtig!
Die Rücknahme der Kartone ist aus hygienischen Gründen nicht möglich. Die Kartons können gerne mehrmals verwendet werden, das spart Geld und schont die Umwelt. Der entleerte Kunststoffbeutel kann nicht noch mal verwendet werden. Wer kein eigenes Obst zum pressen hat, kann fertigen Apfelsaft das ganze Jahr über in unserem Hofladen oder in einer der weiteren Verkaufsstellen erwerben.

Team

Zu unserer Pressen-Saison werden wir von unseren langjährigen guten Seelen tatkräftig unterstützt!

Preisliste

Unsere Preis-Zusammensetzung für’s Obstpressen